16.04.2016 / Auswärtsfahrt nach Karlsruhe und zu den WildparkJunxx

(Bericht von Andi) Nun war es passiert, der Club hatte nach 18 Spielen ohne Niederlage schon zum zweiten Mal hintereinander verloren. Unverschämtheit! Rutscht man nun gar auf den vierten Tabellenplatz ab? Sicherlich nicht mit derart düsteren Gedanken verließen die Bengel Steffen, Robert, Harry, Rico und Andreas das Wildpark-Stadion. Schließlich war man in netter Gesellschaft bei den WildparkJunxx, mit denen man sich bereits zuvor am Bahnhof, nach einer knapp dreieinhalb-stündigen Zugfahrt, getroffen hatte. Vor dem Spiel kehrte man noch zu einem Imbiss ein, wo man in Theorie und Praxis den Unterschied zwischen Leberkäse und Fleischkäse kennenlernte, begleitet von einigen Runden Bier. Dann ging es ins Stadion, wo man zum einen bei Regen gottseidank überdacht auf der Haupttribüne saß (Danke Steffen!) und zum anderen, wie bereits erwähnt, verlor. Nicht unverdient, aber knapp, und die Mannschaft hatte sich keinesfalls kampflos ergeben, weshalb es nach Abpfiff auch Beifall von den gut 4000 mitgereisten Fans gab. Zum Essen ging es ins "Brauhaus", wo man noch ein paar schöne Stunden mit den Karlsruhern verbrachte. Es gingen einige Maßen Bier (zu besonders für Wiesn Besucher unschlagbar günstigen Preisen) über die Theke. Die Bengel lernten noch, dass auch eine Zigarettenschachtel eine Erektion bekommen kann und erhielten ausserdem eine Einladung zum 10jährigen Bestehen der WildparkJunxx für nächstes Jahr. Wieder mit der Bahn ging es zurück nach Nürnberg. Auf der Fahrt traf man noch auf ein paar Fans des FC Ingoldstadt (die haben Auswärtsfans??). Trotz Umleitung kam man pünktlich gegen Mitternacht an. Alles in allem war ein schöner Tag zu Ende, danke hierfür auch ins symbadische Badische:)

zurück zur Hauptseite

© norisbengel