11.03.2016 / Auswärtsfahrt nach Bielefeld

(Bericht von Andi) Mit 15 Spielen ohne Niederlage im Gepäck machten sich die Bengel Steffen (unser aller Fahrer), Markus und Andreas am Freitagmorgen auf, noch ein weiteres Gepäckstück in Form eines erfolgreichen Spieles aufzuladen. Bengel Martin wurde im schönen Unterfranken aufgesammelt. Bengel Martin alias "Schrüfi" stieß später mit der Bahn dazu. Eine Pause gab es auch, idyllisch an der Autobahn, bei Kaffee mit (Butter-) Brezen und toagigen süßen Stückchen. Ansonsten wurde die Fahrt nur durch einen kurzen unbeabsichtigten Ausflug nach Niedersachsen (da war der Fahrer wohl aweng unkonzentriert*g*) unterbrochen.

Am frühen Nachmittag kamen alle wohlbehalten in der Stadt, die es nicht gibt, an. Der Aufenthalt diente nicht nur der Unterstützung des Ruhmreichen, sondern auch der Pflege der guten freundschaftlichen Kontakte zu den Blauen Bengeln, allen voran Sven und Heiko, die uns jeweils in Zweiergruppen netterweise bei sich aufnahmen. Bahn-Bengel Schrüfi nächtigte im Hotel, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Alle wurden noch bestens mit einer Brotzeit versorgt und dann ging es auf die Alm. Vor dem Spiel traf man sich noch mit anderen Blauen Bengeln. Die 90 Min. selbst waren allerdings nur für eine Seite wunderbar. Der Club gewann auch dieses Spiel, sogar deutlich mit 4:0, aber alle waren sich einig, dass das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel, da die Bielefelder sehr lange sehr gut mitgehalten hatten. Trotzdem waren die Nürnberger überglücklich und es gab für die norisbengel keinen Almabtrieb, sie wurden, genauso wie zur Begrüßung vorher, herzlich empfangen.

Den Abend ließ man bei leckerem Essen und natürlich dem ein oder anderen alkoholischen Getränk im "Queer's", dem Stammlokal der Blauen Bengel, ausklingen.

"Eine Stunde? Massig Zeit, da schießt der Club ja acht Tore gegen Bielefeld".......entgegnete norisbengel Steffen, kaum die Augen geöffnet, am Samstagmorgen Heiko, der dezent darauf hinwies, dass bis zum Frühstück nur noch eine Stunde Zeit wäre. Solche Frotzeleien gehören irgendwie dazu und werden doch nur mit Menschen gemacht, die man gerne hat. Reserviert war im "Bernstein", über den Dächern Bielefelds.

So begann der Tag mit einem absolut leckeren Buffet. Anschließend ging es noch kurz in die Innenstadt, wo Blumen für einen Nürnberger Balkon gekauft wurden. Dann hieß es Abschied nehmen und heim zurück nach Franken.

Ein tolles Wochenende war vorbei, vielen Dank an Heiko und Sven für die herzliche Gastfreundschaft und die gelungene Organisation. Die norisbengel freuen sich auf viele weitere Treffen mit den Blauen Bengeln, wenn auch erstmal nicht im Stadion, weil der FCN hoffentlich den Aufstieg schafft.

Der sympathischen Arminia wünschen wir den souveränen Klassenverbleib!

zurück zur Hauptseite | zur Galerie

© norisbengel